Sott'acqua, op. 17.3 (1999)

Komponierte, vorausgedachte, notierte Musik und nicht-notierte, meist kaum notierbare, im Moment erfundene Musik treffen aufeinander. Die Grenze kann sehr fein, nebulös oder dunstig-verschwommen sein. Wie an der Wasseroberfläche berühren sich zwei Welten, die, trotz einer gewissen Verwandschaft,verschiedenen Gesetzmässigkeiten unterliegen. 60% der Erdoberfläche ist mit Tiefsee angefüllt, welche, ab ca. 800 Metern Tiefe, besondere, noch kaum entdeckte Lebewesen verbirgt. Diese halten dem ungeheuren Druck mühelos stand und orientieren sich in der kalten Licht losigkeit vorwiegend mittels sanften Leucht- und sehr sensiblen Seitenlinienorganen, welche, vergleichbar mit unseren Ohren, minimalste Druckwellenveränderungen wahrnehmen.