3 Skizzen für Streichquartett, op. 3 (1986)

Leicht szenisch. In der dritten Skizze: alle vier spielen gemeinsam auf dem Cello und „verstimmen“ gleichzeitig ein paar Saiten. Nr.1: Glocken, eine Hommage an P. Pasolini – Nr.2: Eine Hommage an die zurückhaltende und dennoch immense Expressivität von G. Kurtàg – Nr.3: Wie ein dunkler, schwerer Choral.